Dresden Memorial Event 2017

By Gerhard Ittner

 

About ten years ago we’ve had memorial events in Dresden with ten thousand people taking part. Coming back from abroad and out of prison I found that had gone. So much of the activities we’ve had way back then had seized. So this year, on February 11th, I’m organizing a memorial event in Dresden, trying to start again what it once had been.

 

Here´s the promotion-video I have made (contains graphic images)

 

 

Englsih version

 

The texts in the video are, in order of appearance: Dresden Gedenken – Dresden memorial; Am 11. Februar 2017 – On February 11th 2017; Beginn14 Uhr – Beginning 2 o´clock pm; Ausgangspunkt: Am Zwingerteich in Dresden – Start from: Am Zwingerteich in Dresden; Kommt alle! – Come all!; Es ist eines jeden Deutschen Pflicht – It´s every German´s duty; Es ist Deine Pflicht – It is your duty; Erfülle sie – Fulfill it; Am 11. Februar 2017 in Dresden – On February 11th in Dresden; Unsere Toten rufen us – Our dead´s are calling us; Kommt! – Come!

 

The music I´ve used in the video is “Andante Festivo” from the Finnish composer Jean Sibelius (a favourite composer of mine. Not only because I have lived in Finland for quite a long time.)

 

 

DRESDEN MEMORIAL EVENT

It´s everyone´s duty – It is your duty

 

on Saturday February 11th 2017 in Dresden

Beginning: 2 o´clock pm

Starting from: Am Zwingerteich in Dresden

 

COME ALL!

COME TO DRESDEN!

All best!

Gerd

 

Contact: Gerhard Ittner – dresden.gedenken@gmx.de

 

 

Alfred Schaefer – Gerhard Ittner, un dissident Allemand parle

_______

 

Flugblatt

 

+ + + SPEICHERN + AUSDRUCKEN + VERTEILEN + WEITERLEITEN + WIDERSTAND JETZT ! + + +

Aufstand für die Wahrheit !

“In Zeiten universeller Täuschung ist das Aussprechen der Wahrheit ein revolutionärer Akt.”

(George Orwell)

Die von Angela Merkel eigenmächtig und rechtswidrig veranlasste Flutung Deutschlands mit Millionen kulturfremder Invasoren bedeutet de facto die Auflösung des Staatsterritoriums und des Staatsvolkes. Wer meint, Merkel sei verrückt geworden, der irrt! Diese Frau ist vielmehr eine brandgefährliche Über-zeugungstäterin, die haargenau jene Pläne zur Vernichtung Deutschlands umsetzt, welche sie bereits 2011 in dem von ihr persönlich vorgestellten Buch Dialoge Zukunft Vision 2050 öffentlich und unmiss-verständlich bekanntgegeben hat.

“In der Gesellschaft findet eine Durchmischung der Völker statt. Die Bewohner der Erde werden alle gleich angesehen und brauchen demzufolge keinen Pass mehr. Wir leben im Jahr 2050 in einer Welt, die keine (Staats)Grenzen mehr kennt.”

Weder Merkels Amoklauf gegen Recht und Gesetz, noch ihre offene Verachtung gegenüber “denjenigen, die schon länger hier leben” (so nennt sie neuerdings das deutsche Volk!) ist eine hinreichende Erklärung dafür, dass das BRD-Regime eine geradezu selbstmörderische Asyl- und Einwanderungspolitik betreibt. Die tiefer liegenden Gründe dafür, dass die meisten Deutschen diesen Wahnsinn zwar murrend, aber letztlich widerstandslos hinnehmen, sind in der folgenden Aussage von Sefton Delmer zu finden:

“Mit Gräuelpropaganda haben wir den Krieg gewonnen. Und nun fangen wir erst richtig damit an! Wir werden diese Gräuelpropaganda fortsetzen, wir werden sie steigern, bis niemand mehr ein gutes Wort von den Deutschen annehmen wird, bis alles zerstört sein wird, was sie in anderen Ländern noch an Sympathien gehabt haben, und sie selber so durcheinander geraten sein werden, daß sie nicht mehr wissen, was sie tun. Wenn das erreicht ist, wenn sie beginnen, ihr eigenes Nest zu beschmutzen, und das nicht etwa zähneknirschend, sondern in eilfertiger Bereitschaft, den Siegern gefällig zu sein, dann erst ist der Sieg vollständig. Endgültig ist er nie. Die Umerziehung bedarf sorgfältiger, unentwegter Pflege wie englischer Rasen. Nur ein Augenblick der Nachlässigkeit, und das Unkraut bricht durch, jenes unausrott-bare Unkraut der geschichtlichen Wahrheit.”

Es ist kein Zufall, dass während des 2. Weltkrieges nicht nur die Gräuelpropaganda gegen die Deutschen unvorstellbare Ausmaße annahm, sondern dass zur gleichen Zeit die Pläne zur Abschaffung Deutschlands von Leuten wie Morgenthau, Nizer, Hooton und Kaufman klar formuliert wurden.

Während umerzogene BRD-Systemlinge am Bahnhof klatschend und mit Teddybären werfend der Ab-schaffung ihres eigenen Volkes freudig entgegenfiebern, haben die Globalisten für solche Deutsche und ihre Kanzlerin nur noch Hohn und Spott übrig, wie etwa in WikiLeaks E-Mail Nr. 40193:

“Es gab Zeiten, da hätte man etliche Atombomben gebraucht, um Europa auszulöschen. Heute reicht eine blöde Kuh mit einem Wiedergutmachungskomplex.”

Es liegt auf der Hand, dass es einen direkten ursächlichen Zusammenhang zwischen der antideutschen Hass- und Lügenpropaganda, dem selbstzerstörerischen Schuldkult der Deutschen und der aktuellen merkelschen Refugees-Welcome-Idiotie gibt. Genau diesen Teufelskreis gilt es, zu durchbrechen!

Jeder Deutsche, der nicht länger tatenlos mit ansehen will, wie unser Land von einer Clique verlogener Hochverräter vernichtet wird, ist aufgerufen, sich an diesem Aufstand für die Wahrheit mit allen ihm zur Verfügung stehenden Mitteln zu beteiligen. Eine nähere Erläuterung und Kurzanleitung befindet sich auf der Rückseite dieses Flugblattes.

(bitte wenden)

 

+ + + SPEICHERN + AUSDRUCKEN + VERTEILEN + WEITERLEITEN + WIDERSTAND JETZT ! + + +

Alle Deutschen haben das Recht zum Widerstand (Art. 20 Abs. 4 GG)!

Die Erfahrung der vergangenen Jahrzehnte hat gezeigt, dass weder Wahlen noch Demonstrationen geeignete Mittel sind, um die von langer Hand geplante Abschaffung Deutschlands zu verhindern. Selbst das Bundesverfassungsgericht vertritt (sinngemäf3) die absonderliche Auffassung, dass das Bestreben, Deutschland als Nationalstaat zu erhalten, verfassungsfeindlich sei (Urteil vom 17.01.2017, 2 BvB 1/13).

Das beharrliche Aussprechen der historischen Wahrheit ist daher unsere einzige, wohl aber auch wirkungsvollste Waffe im Kampf um die Freiheit und Souveränität unseres Landes.

Bereits vor über 20 Jahren, als der Holocaust im Rahmen eines Strafprozesses gegen Günter Deckert auf-grund von chemischen Analysen an der Gaskammer von Auschwitz als Propagandalüge entlarvt wurde, gab es hysterische Reaktionen, beispielsweise diese von Patrick Bahners in der FAZ vom 15.8.1994:

Wenn Deckerts Auffassung zum Holocaust richtig wäre, wäre die Bundesrepublik auf eine Lüge gegründet. Jede Präsidentenrede, jede Schweigeminute, jedes Geschichtsbuch wäre gelogen. Indem er den Judenmord leugnet, bestreitet er der Bundesrepublik ihre Legitimität.”

Die Angst des BRD-Regimes davor, dass die Wahrheit über den Holocaust allgemein bekannt werden könnte, war bereits 1994 geradezu panisch. Unmittelbar nach Deckerts Freispruch durch das höchste Strafgericht der BRD wurde der §130 StGB auf Drängen des Zentralrates der Juden radikal verschärft. Seitdem wird jede Meinungsäuf3erung, die von der staatlich verordneten “Wahrheit” abweicht, härter bestraft als Raub, Totschlag oder Vergewaltigung. So z.B. wurde die 88-jährige Dissidentin Ursula Haverbeck wegen unbotmäf3iger Meinungsäuf3erungen zu einer Haftstrafe von insgesamt fünf Jahren verurteilt. Dies ist nur eines von über 10.000 Meinungsdelikten, die das BRD-Regime pro Jahr verfolgt.

Der zensurfreie Austausch von Meinungen und Informationen im Internet ist nicht, wie Merkel behaup-tet, “Neuland”, sondern schlicht und ergreifend der Super-GAU für die Auschwitz-Lüge, mithin für den Gründungsmythos der BRD. Es gilt, die Gunst der Stunde zu nutzen, bevor auch das Netz vollständig von den üblichen Verdächtigen kontrolliert wird!

  1. Leitet diesen Aufruf an Mitstreiter weiter!

Für den Erfolg dieses Aufstandes für die Wahrheit ist es entscheidend, dass er schnell an Fahrt gewinnt. Leitet diesen Aufruf heute noch an Gleichgesinnte und Mitstreiter weiter, beispielsweise über E-Mail-Verteiler bestehender widerständischer Organisationen und Strukturen oder über Facebook.

  1. Verbreitet die historische Wahrheit großflächig im Netz!

Ziel unserer Aktion ist es, die verbotene Wahrheit über den Holocaust dorthin zu tragen, wo sie das BRD-System in helle Panik versetzt. Sendet Facebook-Posts, Tweets und Mails mit einem sachlichen und überzeugenden Artikel, Buch oder Video (z.B. Ursula Haverbeck – Panorama Interview; Gerhard Menuhin, Wahrheit sagen, Teufel jagen; Die verbotene Wahrheit; Horst Mahler über die Bedeutung des Holocaust-Tabus) an Journalisten, Politiker oder einfach an eure Lieblings-Systemlinge.

  1. Meinungsdelikte für die Meinungsfreiheit!

Angesichts der massiven Verfolgung Andersdenkender wird unser Aufstand für die Wahrheit unzählige Strafanzeigen gegen Unbekannt nach sich ziehen. Dies ist die dritte tragende Säule unserer Aktion. Auf diese Weise tragen nämlich ausgerechnet selbsternannte Meinungswächter und professionelle Denun-zianten die historische Wahrheit in die Amtsstuben des BRD-Systems. Dort sitzen Menschen, die – im wahrsten Sinne des Wortes – ihre Knochen für die Folgen des merkelschen Wahnsinns hinhalten müssen. Die Kenntnis der hier angesprochenen Zusammenhänge wird ohne jeden Zweifel auch bei den Beschäftigten der Polizei und Justiz ein längst überfälliges Nachdenken und Umdenken auslösen.

Vorsicht: Ein inhaftierter Mitstreiter nutzt niemandem! Auch hohe Geldstrafen gönnen wir dem untergehenden BRD-Regime keineswegs! Daher sollte unter einem Pseudonym und von einem nicht identifizierbaren Internet-Zugang (z.B. Tor-Browser, öffentliches W-LAN) gepostet und gemailt werden.